Google Satellitenbilder auf iOS6 mit OpenMaps

Mit iOS6 hat Apple die Google-Karten und aus dem System geworfen und durch eigene ersetzt. Prinzipiell kein Problem, doch leider sind die Karten und die Satellitenbilder Qualitativ eher minderwertig. (Hier mein Rant dazu.) Doch mit Hilfe der App OpenMaps, welche ich auch als Kartenersatz empfehle, gibt es die Möglichkeit die Google-Satellietenbilder aufs iOS Gerät zu bekommen. Solange wir noch auf Googles eigene Karten-App warten müssen, sollte das als Zwischenlösung reichen. Zu beachten ist, dass dieser kleine »hack« wahrscheinlich gegen die GoogleMaps-API-Richtlinien verstößt, (Dabei nutzen wir doch die API gar nicht.) und, dass es je nach Ort unterschiedlich gut funktionieren wird.

Zu erst müssen wir uns bei Google eine URL klauen.

Bild URL holen

Ich hab das mal in einem Video festgehalten:

Noch mal als genaue beschreibung:

Dazu geht ihr mit Chrome auf GoogleMaps und aktiviert den Luftbildmodus und deaktiviert das Kartenoverlay. Dann öffnet ihr das Kontextmenü mit der rechten Maustaste. (am besten in der linken Sidebar). Dann klickt ihr im Kontextmenü auf »Element untersuchen«. Jetzt wird euch entweder ein Fenster oder eine Leiste am unteren Fensterrand gezeigt. In diesem Entwicklermenü klickt ihr dann auf Network. Jetzt schiebt ihr die Karte im Browser ein wenig hin und her oder zoomt ein wenig rum – dahin wovon ihr das Bildmaterial braucht. Jetzt scrollt ihr im Entwicklermenü ganz runter. Das letzt Element sollte ein Bild sein. Wenn es kein Luftbild ist scrollt ein wenig nach oben und sucht ein Luftbild. Hier schnappt ihr euch die URL in dem ihr drauf klickt und dann rechts weiter runter scrollt. Die URL sollte ungefähr so aussehen: https://khms1.google.de/kh/v=117&src=app&x=17623&s=&y=10959&z=15&s=Gali

Die URL müssen wir Dann ein wenig abwandeln. Die zahl hinter x= ersetzt ihr durch <x> die hinter y= durch <y> und die hinter z= durch <zoom> . Das ganze sieht dann so aus: https://khms1.google.de/kh/v=117&src=app&x=<x>&s=&y=<y>&z=<zoom>&s=Gali

in OpenMaps eintragen

Wenn ihr OpenMaps geladen habt kommt ihr über den runden Button rechts unten in das Menü. Dort geht ihr in das Settings-Menü. Hier findet ihr im Abschnit Map als erstes die Option »Type«. Diese wählt ihr aus aus. Jetzt rechts oben auf »Edit«. Dann scrollt ihr ganz runter und wählt »add new type«. Jetzt gebt ihr dem Kartenstil einen Namen wie z.B. Satellit und schreibt oder kopiert ihr die URL, welche wir uns gerade gebastelt haben in die »URL Format«-Zeile. Also z.B. http://khm0.google.com/kh/v=87&x=<x>&y=<y>&z=<zoom&gt;

dann drückt ihr auf »Save« dann auf »Done« und dann wählt ihr euren neuen Kartenstil aus und könnt loslegen. Wahrscheinlich wird die Abdeckung nicht flächendeckens sein. Also sucht euch die Stelle an der ihr die URL erzeugt habt. Wenn ihr die nicht findet, sucht sie mit einem anderen Kartenstil.


Flattr this

Advertisements

Es gibt einen sinnvollen Anwendungsfall für QR Codes! WTF!

Ja ich glaube diese Überschrift selbst kaum. Und als ich diese Idee hatte, wie man QR-Codes sinnvoll nutzen könnte hatte ich auch ein wenig Angst vor mir selbst.

Irgendwie steht mittlerweile auf jedem Werbeplakat ein QR Code, welcher meist auf eine URL-verweist. In der Regel sind das sehr kurze URLs, welche man wahrscheinlich schneller abgetippt hat, als den Code zu scannen. Das erste mal, dass ich aus Mitleid ein QR-Code von einem Plakat scannte, war es eine URL, welche Effektiv aus 4 Zeichen bestand. Dass es noch Sinnloser geht zeigt der Blog WTF QR CODES mit meinem Absoluten Lieblingsbild.

Doch ich hatte, als ich dass letzte mal bei einem Kumpel war und sein elend langes zufällig generiertes Wlan-Passwort über die Bildschirmtastatur vom iPhone einhämmerte (es klappte nach dem 4. mal) eine Idee. Ja klebe doch einen QR-Code mit dem blöden WLAN-Passwort auf dein Router. Menschen, welche ich in meine Wohnung lasse, gebe ich auch das WLAN-Passwort. Und meist haben die sowieso nur ihr Telefon dabei. Klar bei Computern gehts nicht (so gut), aber die haben wenigstens eine echte Tastatur.

verstaubter Wlan Router mit QR-Code

verstaubter Wlan Router mit QR-Code